301 Redirect Cache in Google Chrome leeren

Der Cache von Google Chrome für 301 Redirects ist relativ hartnäckig. Hat man versehentlich eine 301er Weiterleitung eingerichtet, dann hat man Mühe, Chrome beizubringen, dass diese Weiterleitung nun nicht mehr gilt.

Folgender Trick hilft jedoch:

Dabei ignoriert Google Chrome den Weiterleitungs-Cache, lädt die Seite korrekt und ab sofort sollte der Aufruf der Seite auch bei geschlossenen Developer Tools funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.