Anti-Spam-Empfehlung für WordPress: WP Armour

Hinweis: Ich schreibe diesen Beitrag aus eigener Überzeugung. Er ist nicht bezahlt und enthält keine Affiliate-Links, sondern spiegelt meine ehrliche Meinung wider.

In der Vergangenheit hatte ich diverse Anti-Spam-Plugins für WordPress im Einsatz, um den unerwünschten Kommentaren oder Beiträgen entgegenzutreten. Zuletzt war dies das kostenfreie Plugin Antispam Bee, das gerade im Bereich des Beitrag-Kommentar-Spams gute Dienste verrichtet hat.

Gerade aber der Spam über WPForms-Formulare hat in den letzten Monaten stark zugenommen. Aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche nach einer besseren Lösung gemacht. Da ich kein Freund von reCAPTCHAs bin, wollte ich auf diesen Ansatz nicht zurückgreifen.

Letztendlich bin ich mit WP Armour fündig geworden, konkret in der Corporate Version. Diese kostet einmalig 99 Dollar und ist für unbegrenzt viele Websites dauerhaft gültig. Die dauerhafte Lizenz mit vollem Funktionsumfang für eine Website ist bereits für 19 Dollar zu haben, außerdem ist auch eine kostenfreie Version mit reduziertem Funktionsumfang erhältlich.

Seit Aktivierung des Plugins habe ich nicht einen Fall erlebt, bei dem Spam nicht erfolgreich geblockt wurde. Alle „echten“ Beitrags-Kommentare oder gültigen WPForms-Submissions wurden ohne Probleme entgegengenommen. Selten hat mich ein Plugin so schnell überzeugt, es funktioniert einfach. WP Armour arbeitet dabei mit einem JavaScript-Mechanismus, um darüber einen Honeypot zu etablieren, der Spammer anzieht.

Das Plugin schützt out-of-the-box:

  • WPForms
  • Toolset Forms
  • Easy Digital Downloads
  • Contact Form 7
  • Formidable Forms
  • WooCommerce
  • Gravity Forms
  • BB Press Forum
  • Quform
  • Ninja Forms
  • WP Registration
  • BuddyPress
  • Caldera Forms
  • WP Comments
  • MC4WP: Mailchimp for WordPress

Auf Wunsch kann man innerhalb des Plugins einstellen, ob die SPAM-Einträge geloggt werden sollen oder einfach direkt verworfen werden. Außerdem lässt sich beispielsweise einstellen, ab wie vielen SPAM-Versuchen eine IP automatisch gesperrt werden soll.

Da das Plugin ohne externe API-Calls auskommt und auch das Logging von IP-Adressen deaktiviert werden kann, gibt es auch keine Probleme im Hinblick auf die DSGVO.

Mein Fazit: Ein rundum gelungenes Anti-Spam-Plugin für WordPress, das „einfach“ funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.